finanzielle Soforthilfen / Soforthilfeprogramm NRW

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tim Daniel Steinforth Jurist unserer Kreishandwerkerschaft erläutert die wichtigsten Änderungen und die Dokumentationspflicht der NRW Soforthilfe 2020. Bei Fragen und Beratungsbedarf kontaktieren Sie Ihre Innungsgeschäftsstelle.

aktuelle Informationen zur Soforthilfe NRW (Stand 31.03.2020)

Videotutorial zur Unterstützung bei der Beantragung der NRW-Soforthilfe

 

Finanzielle Hilfen für Unternehmen

Die vom Bund im Rahmen des Schutzschilds für Beschäftigte und Unternehmen angekündigten Maßnahmen werden nunmehr durch die zuständigen Länder umgesetzt.

Hier erhalten Sie einen Überblick.
Sie benötigen Unterstützung im Antragsverfahren oder aktuelle Daten Ihres Unternehmens - wir helfen Ihnen gerne.

Nordrhein-Westfalen

Soforthilfe NRW (Stand 16.04.2020)

Nach dem Aussetzen der Auszahlung und der Ausetzung der Möglichkeit Beantragung der NRW-Soforthilfen können diese ab Freitag wieder beantragt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie die Soforthilfen ausschließlich über diese Homepage

https://soforthilfe-corona.nrw.de

beantragen. Auch die Auszahlung soll zum Ende der Woche wieder fortgesetzt werden.

 

NRW-Soforthilfe (pdf als Download)
Stand: 26.03.2020

aktuelle Informationen zur Soforthilfe NRW (Stand 31.03.2020)

Anträge können ab Freitag, 27.03.2020, ausschließlich online gestellt werden. Entsprechende Anträge sind bis spätestens 31.05.2020 bei der Bezirksregierung zu stellen. Postalisch oder per E-Mail versendete Anträge werden nicht bearbeitet.
Den Link dazu finden Sie ab Freitag auf www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

Hier finden Sie weitergehende Informationen als die bereits hier angegebenen.

Welche Voraussetzungen bestehen für die Beantragung?

Die Soforthilfe gilt für Antragsteller, die bis zum Stichtag 31.12.2019 nicht in Schwierigkeiten waren, aber danach in Folge des Ausbruchs von COVID-19 Schwierigkeiten hatten oder in Schwierigkeiten geraten sind.

Die Voraussetzung, um die NRW-Soforthilfe zu beantragen, besteht darin, dass erhebliche Finanzierungsengpässe und wirtschaftliche Schwierigkeiten in Folge von Corona vorliegen müssen.

Dies wird angenommen, wenn

•    Sie einen Umsatzrückgang von mindestens 50 %, verglichen mit dem durchschnittlichen monatlichen Umsatz, verzeichnen

oder

•     wenn der Betrieb auf behördliche Anordnung aufgrund der Corona-Krise geschlossen wurde (z. B. Friseure).

oder

•    die vorhandenen Mittel nicht ausreichen, um die kurzfristigen Verbindlichkeiten des Unternehmens (bspw. Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten) zu zahlen (= Finanzierungsengpass)

Die Soforthilfe erfolgt im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses. Diese bezieht sich auf die Anzahl der Beschäftigten in einem Betrieb. Den Betrag von 9.000 € erhalten Antragsberechtigte Solo-Selbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten. Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten bekommen 15.000 € ausgezahlt und Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten eine Einmalzahlung von 25.000 €.

Informationen und Dokumente, die zur Antragstellung benötigt werden, sind nachfolgend aufgelistet:
•    Ein amtliches Ausweisdokument zur Identifikation
•    Die Handelsregisternummer oder eine andere Registernummer sowie das zuständige Amtsgericht
•    Die Steuernummer des Unternehmens und die Steuer-ID des Eigentümers
•    Die Bankverbindung (IBAN + Kreditinstitut) des Firmenkontos
•    Die Art der gewerblichen und freiberuflichen Tätigkeit
•    Die Anzahl der Beschäftigten.

Die Berechnung der Mitarbeiterzahl liegt folgenden Faktoren zu Grunde:

•    Mitarbeiter bis 20 Stunden = Faktor 0,5
•    Mitarbeiter bis 30 Stunden = Faktor 0,75
•    Mitarbeiter über 30 Stunden & Auszubildende = Faktor 1
•    Mitarbeiter auf 450 Euro-Basis = Faktor 0,3.

Der/Die Unternehmer/-in selbst ist mitzuzählen.

KfW-Schnellkredit

Der angekündigte KfW-Schnellkredit für Selbstständige und Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern seit gestern bei der Hausbank / Sparkasse beantragt werden. Die KfW bietet hierzu einen Online-Service an, mit dem die Antragsstellung bei der Hausbank mit entsprechenden Daten vorbereitet und als pdf exportiert werden kann (ersetzt nicht den Antrag!): https://corona.kfw.de/

Informationen und Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zum Schnellkredit gibt es hier:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Erweitern-Festigen/F%C3%B6rderprodukte/KfW-Schnellkredit-(078)/

Scroll to Top